Die Gedanken sind frei

Mit zusätzlichen Strophen über die christliche Freiheit

 

1. Die Gedanken sind frei,

wer kann sie erraten?

Sie fliehen vorbei

wie nächtliche Schatten.

Kein Mensch kann sie wissen,

kein Jäger sie schießen.

mit Pulver und Blei:

Die Gedanken sind frei!

2. Und sperrt man mich ein

im finsteren Kerker,

das alles sind rein

vergebliche Werke!

Denn meine Gedanken

zerreißen die Schranken

und Mauern entzwei:

Die Gedanken sind frei!

3. Der Geist Gottes befreit,

von Glauben getragen,

mit ehrlichem Herzen

kritisch zu fragen,

aus Liebe zur Wahrheit

und Sehnsucht nach Klarheit,

von Ängsten befreit,

zum Denken bereit.

 

4. Der Geist Gottes befreit
zum segnenden Leben,
er macht uns bereit,
von Herzen zu geben,
vertreibt jede Enge,
besiegt alle Zwänge,
ich bleibe dabei:
Der Geist Gottes macht frei.

 

5. Der Geist Gottes befreit
uns, Wege zu finden,
das Böse mit Gutem
zu überwinden
durch Worte und Taten
durch Beten und Warten,
wodurch es auch sei,
der Geist Gottes macht frei.

 

(Strophe 1-2 um 1800, Strophe 3-5 Markus Rahn 2011)

 

zurück zur Liste

Kontakt

Gemeindebüro
Fontanestr. 46
35039 Marburg
Telefon: 06421-247 71

© 2018 Gesamtverband der Evangelischen Kirchengemeinden in Marburg