Er war Gott selbst in allem gleich

Das urchristliche Lied aus Philipper 2,6-11 in neuer Form, zu singen nach der Melodie von EG 37, „Ich steh an deiner Krippen hier“


Er war Gott selbst in allem gleich,
ihm wie ein Sohn verbunden,
an Glück und Frieden überreich
hat er sich dort befunden.
Das alles ließ er hinter sich,
um Mensch zu werden freiwillig:
Er tat’s aus reiner Liebe.

Er kam zur Welt als kleines Kind,
von einer Frau geboren,
in allem war er, wie wir sind,
und wirkte fast verloren,
bedeutungslos am Rand der Welt,
weit weg von Größe, Macht und Geld
war er in seiner Liebe.

Er lehrte, heilte, segnete
trotz Widerstands und Spottes.
Wer immer ihm begegnete,
war für ihn ein Kind Gottes -
vielleicht verloren und verirrt,
jedoch ein Schaf des guten Hirt,
so sah er ihn in Liebe.

Sogar in größter Angst und Not
ist er bei uns geblieben,
er hörte selbst im Kreuzestod
nicht auf mit seinem Lieben.
Er gab sein Leben willig hin
und traute auf den tiefen Sinn
des Glaubens und der Liebe.

Dann rief der Vater ihn zurück
ins Licht und helle Leben,
um durch ihn Hoffnung, Trost und Glück
der ganzen Welt zu geben.
Noch können‘s viele nicht verstehn,
doch einmal werden alle sehn:
Zuletzt siegt Jesu Liebe. 

 

(Markus Rahn 2018)

 

zurück zur Liste

 

Kontakt

Gemeindebüro
Fontanestr. 46
35039 Marburg
Telefon: 06421-247 71

© 2018 Gesamtverband der Evangelischen Kirchengemeinden in Marburg